SEONG-JIN CHO, Klavier

Freitag 15. März 2024
20:00, Mozart Saal
ausverkauft
Seong-Jin Cho Seong-Jin Cho © Christoph Köstlin

Joseph Haydn Sonate e-Moll Hob. XVI:34Maurice Ravel Menuet sur le nom de Haydn
Le tombeau de Couperin
Franz Liszt Deuxième année: „Italie“ aus: Années de Pèlerinage S. 161

Der Pandemie war es geschuldet, dass Seong-Jin Chos erstes Solorezital in der Alten Oper deutlich länger als geplant auf sich warten ließ. Im November 2022 war es endlich so weit und anschließend stand außer Frage, dass es eine zügige Wiederholung geben muss. Jetzt kommt der südkoreanische Wahl-Berliner zurück und bringt ein Programm mit, das äußerst feine Bezüge herstellt. Etwa zwischen Haydn, der mit seiner e-Moll-Sonate schon fast romantische Züge zeigt, und Ravel, der Haydn eine beinahe zärtliche Reverenz erweist. Auch dem Barockmeister François Couperin komponierte Ravel eine Hommage, während Franz Liszt in seinen „Pilgerjahren“ musikalisch zu sich selbst fand.