Hereinspaziert

Hereinspaziert: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Sonntag 17. März 2024
18:00, Newcomer-Lounge im Albert Mangelsdorff Foyer + 19:00 Konzert, Großer Saal
Robin Ticciati Robin Ticciati © Giorgia Bertazzi

„Hereinspaziert“ lautet die herzliche Aufforderung, mit der sich die Alte Oper insbesondere an die Menschen richtet, die noch nie oder vielleicht auch schon lange nicht mehr ein Konzert mit klassischer Musik in der Alten Oper besucht haben. Das Angebot zum Festpreis umfasst nicht nur den Konzertbesuch, sondern auch die exklusive Teilnahme an der Newcomer-Lounge eine Stunde vor Konzertbeginn: Moderatorin Christiane Hillebrand gibt darin Einblicke in die Werke des Abends und stellt Menschen rund um das Konzert vor, die von ihrer Leidenschaft für die Musik und von ihrem Beruf erzählen. Im Pausentreff bleibt Gelegenheit für den Austausch mit anderen Einsteiger*innen.

Ein Opus 1 steht im Zentrum des zweiten Hereinspaziert-Termins – und was für eins! Sergej Rachmaninow war erst 17, als er 1890/91, noch am Konservatorium, sein erstes Werk vorlegte, ein vollwertiges Klavierkonzert, in seiner Einprägsamkeit orientiert an den Vorbildern der Romantik, aber doch schon von ganz neuen Klangwelten und von einer eigenen Virtuosität kündend. Dieses Werk, das mit griffigen Melodien ebenso aufwartet wie mit harmonisch spannenden Schwebezuständen, interpretiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin gemeinsam mit dem Pianisten Kirill Gerstein, der mit dem Schaffen Rachmaninows eng verbunden ist.



EURO 39,- (Endpreis) (Konzerteinführung + Konzert)